Geschichte

Der Grundstein der Eurocity Bank AG wurde im Jahre 1987 von Thomas Gries und Wolfgang Heissel in Berlin, mit der Gründung Gries & Heissel Bankiers, gelegt.

Der wesentliche Meilenstein zum Wandel der Gries & Heissel Bankiers zur heutigen Eurocity Bank AG erfolgte im Jahre 2012.

Eine Investorengruppe, bestehend aus einem internationalen börsennotierten Unternehmen und österreichische Privatinvestoren, erwarben sämtliche Anteile an der Gries & Heissel Bankiers.

Dieser Wechsel ermöglichte der Bank kompetenten Wissenstransfer durch Zugang langjähriger und erfolgreicher Erfahrungen am globalen Finanzmarkt sowie die Möglichkeit internationale Tätigkeiten und Netzwerke weiterzuentwickeln.

Als neuen Hauptsitz der Bank wurde das Eropäische Finanzentrum die Rhein-Main-Metropole Frankfurt am Main gewählt, um am globalen Finanzmarkt möglichst eine Rolle spielen zu können.

Die Eigentümer sind kontinuierlich bestrebt, die Bank auf die ständig neuen Anforderungen, die an ein modernes Bankinstitut gestellt werden, auszurichten, um auch zukünftig erfolgreich am Markt teilzunehmen.

Auf diesem Fundament ist es der Eurocity Bank AG als deutscher Universalbank möglich, die Ziele Ihrer Kunden in den Mittelpunkt des Denkens und Handelns zu stellen und als stabiler und verlässlicher Geschäftspartner auf dem nationalen und internationalen Finanzmarkt zur Seite stehen zu können.